Spezialitäten vom Heimischen WAGYU-RIND

EXKLUSIV NUR BEI UNS!

Wagyu aus der Heimat

Japan ist am anderen Ende der Welt. Die ursprünglich von dort stammenden Wagyu-Rinder gehören zu den wohl wertvollsten Rindern der Welt. Nur wenige Tiere sind inzwischen auch in Europa beheimatet.  Sie sind anspruchsvoll und deshalb fühlen sie sich auch bei uns in Oberschwaben richtig wohl.

Das Fleisch von Wagyu-Rindern ist in den Steakhäusern und Gourmetrestaurants in aller Welt gefragt. Aber es ist auch vortrefflich für wunderbare Salamis und Rohwürste geeignet. Wir freuen uns, Ihnen dieses traumhafte Fleisch und köstliche Wurstspezialitäten anbieten zu können.

Kobe oder Wagyu?

Wagyu bezeichnet die Rasse. Kobe-Rinder stammen aus der japanischen Region Kobe. Kobe-Rind, oder Kobe-Steak darf nur so heißen, wenn es aus ebendieser Region stammt. Der Name „Wagyu“ kommt aus dem Japanischen. „Wa“ steht für japanisch oder Japan; „gyu“ für Rind.

Historisch gesehen, waren diese Rinder einmal Arbeitstiere. Sie wurden für schwerste Arbeiten eingesetzt. Sie ackerten auf Reisplantagen oder kamen auch im militärischen Bereich zum Einsatz.

So entwickelten sie eine besonders kräftige Muskulatur. Sie ist reich an intramuskulärem Fett. Dies ist ein Geschmacksträger und so für das sagenhafte Aroma maßgeblich verantwortlich. In feinen Äderchen zieht sich das Fett durch die Struktur und verleiht dem Wagyu-Fleisch eine unverwechselbare Optik. Alleine schon beim Anblick dieser wunderbaren Stücke läuft jedem Fleischgenießer das Wasser im Mund zusammen.

Ochsenhausener Wagyu Rinder

Hier ist der Ortsname quasi Programm. Wenn ein Ort nämlich schon so heißt, dann müssen sich ja die Rinder hier richtig wohlfühlen. Landwirtin Margit Sary hat hier bereits 2010 mit der Zucht der edlen Tiere begonnen. Die Tiere werden artgerecht gehalten und führen ein glückliches Leben. Die Kälber bleiben nach der Geburt rund acht Monate bei ihrer Mutter. Sie werden in Mutterkuhhaltung aufgezogen und mit wertvoller Muttermilch ernährt. Später werden Sie ausschließlich mit würzigem Heu, Gras und Silage gefüttert.

Von Anfang an verzichtete Margit Sary konsequent auf Pestizide im Futtermittelanbau – und auch auf jegliche Medikamente bei der Tierhaltung. Die Qualität des Fleisches ihrer Wagyu-Rinder hat sich weit über unsere Region hinaus herumgesprochen. Die Schlachtung erfolgt im regionalen Schlachthof mit EU-Zulassung. Die Transportwege sind kurz. Dies trägt auch zum vollen Fleischgenuss bei.

Luxus auf dem Brotzeitbrett!

Salami

Rauchfleisch

Bratwürste

Grillwürste

Landjäger

Edles Dry Aged

Alle Infos auch als Broschüre zum Download!

Sie möchten gerne ausführlich über das Thema Wagyu bescheid wissen?
Dann laden Sie sich unsere aktuelle Broschüre einfach als PDF.

Die edle Printversion erhalten Sie bei uns im Laden.